Drop us a line...

Send Message

Gawooni News

GAWOONI setzt auf digitale Währung

In letzter Zeit liest man viel über das Thema „Digitale Währungen“ oder „Cryptocurrencies“ wie z.B. Bitcoin, Ethereum, Litecoin etc. Wir als Hersteller virtueller, digitaler Spielewelten müssen uns natürlich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Digitalwährungen sind auf dem Vormarsch. 179 offiziell anerkannten Papierwährungen stehen bereits über 800 virtuelle Währungen gegenüber. Warum aber gibt es bereits so viele virtuelle Währungen. Die Antwort ist einfach: Die Menschen haben vielerorts das Vertrauen in den Wert des Geldes verloren. Sie suchen nach Alternativen, der Exodus geht in Gold, Silber, Diamanten, Immobilien – und in Cryptocurrencies

Warum sind Kryptowährungen sicherer als Bargeld? 
Im Gegensatz zu Papiergeld basieren Kryptowährungen nicht auf Staatsschulden. Das wachsende Vertrauen in diese neuen Währungen basiert auf der dahinterstehenden Technologie, der sogenannten Blockchain. Das ist ein dezentrales System, auf das kein Unternehmen und keine Notenbank Einfluss hat. Es reguliert sich selbst durch die jeweiligen Transaktionen von Angebot und Nachfrage in dieser Blockkette, die völlig transparent und einsehbar ist. Diese Technologie wird zukünftig unser gesamtes Leben in vielen Bereichen revolutionieren – nicht nur unser Geldsystem. 

Der weltgrößte Versandhändler „amazon“ hat kürzlich bekannt gegeben, dass man zukünftig auch mit digitaler Währung auf seiner Plattform bezahlen kann. Diese Entscheidung hat Signalwirkung und wird viele Internetplattformen zu dem gleichen Schritt bewegen. 

Ersetzen virtuelle Währungen wie der Bitcoin irgendwann klassische Währungen? 
Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hält das für möglich. Auf einer Konferenz der Bank of England in London sagte Lagarde gerade, dass virtuelle Währungen in den nächsten 20 Jahren nationale Währungen ablösen könnten. Die IWF-Chefin glaubt an die Zukunft von virtuellen Währungen. Einfacher, sicherer, stabiler: Währungen wie der Bitcoin sind laut Lagarde zukunftsträchtig. Die Finanzbrache sollte technologische Entwicklungen wie diese ernst nehmen.

Es gibt viele bekannte Fürsprecher für „Digitale Währungen“ wie z.B. Bill Gates und Elon Musk. Als Unternehmen der „Digital Economy“ müssen wir uns deshalb diesem Thema stellen. GAWOONIwird dem Beispiel von amazon folgen und digitale Währungen in seiner Spieleplattform unterstützen. Dazu wird es dann auch eine separate Marketingkampagne geben um diesen wichtigen Schritt zu kommunizieren. GAWOONI setzt damit ein klares Zeichen und gibt seiner Gaming-Plattform eine weitere Besonderheit.

Natürlich ist das Thema „Digitale Währungen“ auch interessant für Investoren. GAWOONI erschließt sich mit diesem Schritt Zugang zu einer komplett neuen Investorenstruktur, die überwiegend im digitalen Bereich investiert.

171009B

gamescom 2017: Erfolge für GAWOONI
3 Tage und mehr als 50 Meetings, das war das Arbeitspensum für das Team der GAWOONI in den vergangenen Tagen auf Europas wichtigster Spielemesse: der gamescom. Eine Messe der Superlative:
– Über 350.000 Besucher
– Über 30.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern
– Über 900 Aussteller
– 150 Politiker vor Ort auf Wählerfang
– Angela Merkel eröffnete die Messe
Fünf Wochen nach der Gamescom wird ein neuer Bundestag gewählt. Mehr muss man gar nicht wissen, um die ungewöhnlich große Zahl an Politikern auf dem Messegelände zu erklären – von Grünen-Parteichef Özdemir über Familienministerin Barley bis hin zum NRW-Ministerpräsidenten Laschet. Hinzu kommen Dutzende Bundestagskandidaten, Landtagsabgeordnete und Spitzenfunktionäre aus allen Parteiebenen. Das größte Medien-Echo fand der Eröffnungsrundgang der Kanzlerin. Angela Merkel war zum ersten Mal zur gamescom gereist.
GAWOONI wiederum hat auf der Messe bedeutende Verträge mit Publishingpartnern gezeichnet. Fazit: eine gelungenen Messe mit Vertragsabschlüssen – es geht voran bei GAWOONI.
170828a170828b
GAWOONI goes China
China ist der größte und umsatzstärkste Games-Markt weltweit. Ein großer aber auch schwieriger Markt, zeichnet er sich doch durch sehr spezifische kulturelle Besonderheiten aus.
Umso wichtiger ist es, in diesem Markt als Unternehmen persönlich präsent zu sein. Wir freuen uns daher heute bekannt geben zu dürfen, dass Marco Mingxun Jin ab sofort die Interessen der GAWOONI in China vertritt. Marco arbeitet seit über 10 Jahren in der Spielebranche und ist ein international sehr erfahrener und gefragter Games-Spezialist. Marco wird für die GAWOONI insbesondere die Märkte China, Japan und Südkorea betreuen. Mit Marco Mingxun Jin hat die GAWOONI einen weiteren strategisch wichtigen Schritt in Asien gemacht.
Taipei Game Show 2017

Es gibt gute Neuigkeiten aus Asien zu berichten. Letzte Woche war das Team von GAWOONI auf der Taipei Game Show 2017. Die ist die wichtigste Spielemesse in Taiwan und gleichzeitig eine gute Gelegenheit mit Spieleentwicklern aus Hongkong, China, Taiwan und Malaysia ins Gespräch zu kommen. GAWOONI konnte über 30 Meetings mit Entwicklern organisieren und sich deren Spiele ansehen. Nun beginnt die Nachbearbeitung und detaillierte Evaluierung interessanter Spieleprojekte.

IMG_6592

GAWOONI auf der TDGA 2016

GAWOONI hat seinen ersten Messeauftritt erfolgreich absolviert. Im August wurde auf der Thailand Digital Game Arena 2016 in Bangkok erstmals das Spiel Tuk Tuk Rush dem Publikum präsentiert. Ein voller Erfolg.

tdga_46tdga_45tdga_09tdga_26

 

GAWOONI auf zwei wichtigen Messen in Thailand vertreten

GAWOONI wird auf zwei wichtige Messen in Thailand mit eigenem Stand vertreten sein:

Thailand Digital Game Arena 2016 (12.-14. August 2016, Bangkok)

Thailand Game Show 2016 (28.-30. Oktober 2016, Bangkok)

GAWOONI zeigt somit erstmals in Südostasien direkte Präsenz und wird natürlich auch das Spiel TUK TUK Rush einem breiten Publikum vorstellen.

Die Veröffentlichung von TUK TUK Rush in Thailand ist geplant für Ende Oktober, zeitgleich mit der Thailand Game Show 2016.

 

thailand_game_show_big_festival_2016_by_earth13193-da1h5rw
160711_1
Marketing-Team Thailand erweitert

SASIWIMON JUIKRAYANGExpansionsneuigkeiten gibt es aus Bangkok zu berichten. Das GAWOONI Marketing-Team konnte um einen erfahrenen lokalen Marketing-Manager erweitert werden.

Sasiwimon Juikrayang ist ab sofort für das Marketing unserer Spiele in Thailand verantwortlich. Gleichzeitig übernimmt sie als Marketing Manager die Koordination aller Marketingmaßnahmen der GAWOONI in Südostasien.

Sasiwimon Juikrayang ist studierte Medienwissenschaftlerin. Sie wohnt in Bangkok und hat bereits im Marketing einiger renommierter internationaler Firmen gearbeitet. Sie ist spezialisiert auf neue Medien in Asien, was für die Vermarktung von Games von zentraler Bedeutung ist.